facebook thumb_rsslogo
   
Dem Fanclub beitreten:
Fanclub Hubmann
8360 Eschlikon
IBAN:
CH81 8137 8000 0044 6706 6
BIC: RAIFCH22

  • Flyer (PDF) für Neumitglieder und Anmeldungen per Post

daniel-hubmann   martin-hubmann
     

Fan-Infos WM 2014 in Italien

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken
0624wmvenedig
Die diesjährige OL-Weltmeisterschaft im Trentino und Veneto steht unmittelbar vor der Tür. Am Donnerstag wird das Schweizer Team zusammen mit Martin und Dani nach Jesolo an die Lagune von Venedig reisen. Am Samstag findet dann als erster Wettkampf der Sprint in Venedig statt. Die Qualifikation zum Sprint wird am Morgen auf der Insel Burano ausgetragen.
Hier gibt es Neuigkeiten aus erster Hand mit Kommentaren von Dani und Martin. Die Infos und Links werden laufend ergänzt.


WM-Programm

Samstag, 5. Juli

09:00-11:00  

Sprint Quali

Burano

Daniel und Martin

Samstag, 5. Juli

15:30-17:30 Sprint Final Venedig (gemäss Quali)

Montag, 7. Juli

17:30-18:30

Sprintstaffel

Trento

Martin

Mittwoch, 9. Juli

12:00-17:00

Lang

Lavarone

Daniel

Freitag, 11. Juli

12:00-17:00

Mittel

Campomulo (Asiago)

Daniel

Samstag, 12. Juli

13:00-17:00

Staffel

Campomulo (Asiago)

Daniel


Samstag, 5. Juli
Zeitungsbericht im Tagblatt vom 4. Juli.
woc14_1
Dani gewinnt Silber!!!! Lange lag der Sprintweltmeister von 2011 in Führung, bevor er zum 2. letzten Posten den entscheidenen Routenwahlfehler begann. Dadurch verlohr er mehr als 10 Sekunden. In den Gassen von Venedig ist nicht einfach, immer die schnellste Route auf Anhieb auf der Karte zu erkennen.
Martin lief auf den 10. Rang. Physisch sah er ganz stark aus und berichtete auch von einem sehr guten Laufgefühl bei sehr heissen Temperaturen. In den sehr engen Gassen stiess er mit einer Passatin zusammen, probt verpasste er die nächste Abzweizung. Das Sprintgelände in der Innenstadt von Venedig verlangte ständigen Kartenkotakt und höchste Konzentration. Wir Zuschauer genossen das herrliche Zielgelände direkt am Meer. Auch die ausfahrenden Kreuzfahrschiffe wollten noch etwas von der WM mitbekommen.
Auch für uns Fans war dieser Tag ein Wettkampf. Die Sprint-Quali war auf der herzigen Insel Burrano, um diese Insel erreichen, gabs ein rasches Zmorge, Morgenspatziergang durch Venedig und eine Bootsfahrt. Knapp vor dem Start von Martin trafen wir im Ziel ein und waren bereit! Wir freuen uns bereits auf den Montag!
Rangliste, Karten, GPS

Foto Remy Steinegger


Montag, 7. Juli
woc_2
Sprintstaffel: Die Schweiz mit Rahel Friederich - Martin Hubmann - Matthias Kyburz - Judith Wyder holt Gooooooold!!!!!
Die Veranstalter bot den Athleten und Fans eine würdige Kullisse im sticken Städtchen Trento. Die Gassen waren am Montag-Abend übervoll mit Touristen, dazu kam ein kurzer Regenschauer vor dem Start. Zusammen mit dem Gegnerkontak forderte die ansonst nicht speziell schwierige Bahn höchste Konzentaration. Rahel und Martin liefen mit der Spitze mit, Matthias Kyburz holte den entscheidenen Vorsprung heraus, den Judith souverän ins Ziel brachte. Also alles genau wie geplant. Martin ist Weltmeister!! Alles hat gepasst, herrlich! Auch mit dem Wetter hatten wir alle ein riesiges Glück. Direkt nach dem Zieleinlauf der Besten regnete es in Strömen. Ein Lauf wäre zu diesem Zeitpunkt undenkbar gewesen. Athleten und Fans lagen sich durchnässt in den Armen und feierten die erstem Weltmeister in dieser neuen WM-Disziplin.
Rangliste/Karten


Mittwoch, 9. Juli
Langdistanz: Startliste; Startzeit Dani: 15:10
Dani holt mit 87 Sekunden Rückstand auf Thierry Gueorgiou die Silbermedaille! Nach Sprint-Silber ist dies nun also seine zweite Medaille an dieser WM. Insgesamt handelt es sich sogar um den unglaublichen 15. WM-Podestplatz!!
Rangliste/Karten


Freitag, 11. Juli
Mitteldistanz: Startliste; Startzeit Dani: 16:14:30
Die drei besten der Langdistanz starteten am Schluss der Mitteldistanz in Campomulo/Gallio, Dani als letzter Läufer. Dani machte einige Fehler, was in der Endabrechnung den 11. Platz mit rund 4 Minuten Rückstand bedeutet. Während Olav Lundanes den Weltmeistertitel holte, wurde Mitfavorit Thierry Guergiou mit Bestzeit nicht klassiert, weil er einen Posten ausliess. Fabian Hertner war bester Schweizer als Zweiter!
Dani war grundsätzlich sehr gut unterwegs. Von Posten 4 bis 9 verlor er aber 3:52 gegenüber Olav Lundanes. Von Posten 9 bis ins Ziel war Dani jedoch schneller als der spätere Sieger...
Rangliste/Karten


Samstag, 12. Juli
Staffel: Startliste; Massenstart: 14:55
Die Schweiz trat mit der Reihenfolge Fabian Hertner, Daniel Hubmann und Matthias Kyburz zum Staffelrennen in Campomulo/Gallio an, wo schon am Vortag die Mitteldistanz-Wettkämpfe stattgefunden haben. Das Schweizer Männerteam konnte sich dabei die Silbermedaille erkämpfen.
Rangliste/Karten

Somit gewann Dani an dieser WM sensationelle drei Silbermedaillen! Dazu kommt natürlich die fantastische Goldmedaille von Martin in der Sprint-Staffel.
Da das gesamte Schweizer Team sehr erfolgreich war (allen voran Judith Wyder mit 3 WM-Titeln), konnte die Schweiz den Sieg im Medaillenspiegel aller Nationen verbuchen.
Dani steht nun nach der WM bereits als Sieger des Gesamtweltcups 2014 fest!
Herzliche Gratulation!



Wettkämpfe mitverfolgen

Für die Zuschauer zu Hause bietet der Veranstalter einen kostenpflichtigen Live-Service mit Resultaten und GPS-Tracking an. Die Anleitung dazu findet man hier. In ganz Skandinavien werden die WM-Läufe sogar im nationalen Fernsehen ausgestrahlt. Ob es auch aus der Schweiz möglich ist, diese TV-Übertragungen im Internet anzusehen, ist noch nicht klar.
Weitere Informationen zur OL-WM findet man auf der Veranstalter-Homepage.

WM-Orte
0701Venezia
Übersicht Venedig
0701Lavarone
Übersicht Asiago
Die WM beginnt in der Lagune von Venedig, wobei die Sprint-Quali auf einer kleinen Insel namens Burano nordöstlich von Venedig ausgetragen wird. Der Sprint-Final findet in der weltbekannten Stadt Venedig statt, welche ihre Tücken mit den engen Gassen und Brücken über die unzähligen Kanäle hat. In der Altstadt von Trento folgt dann die Sprintstaffel. Austragungsort für die Walddisziplinen sind Lavarone und Asiago, 1.5 Stunden Autofahrt nordwestlich von Venedig entfernt. Das karstige Laufgelände liegt zwischen 1200 und 1700 müM. Kilometerlange Schützengräben erinnern an den ersten Weltkrieg und erschweren den OL-Läufern das Vorankommen und Orientieren im Wald.

alt
alt
alt

 

 

 


WM-Geschichte
Alle Medaillengewinner findet man auf Wikipedia. Dani gehört mit seinen ingesamt 13 Medaillen (siehe Bildergalerie) zu den fleissigsten Medaillensammler der letzten 9 Jahre. Für Martin ist es die zweite WM bei den Grossen. Im Sprint kommt es dieses Mal erstmals zum Bruder-Duell an einer WM.
OL Regio Wil
olregiowilneu

Firmen / Fanclub-Mitglieder













gremabau

graftreuhand

swisslifeselect

logo_imhofkartografie

amriswil
Hubmann Brothers - das Video: